Die Zeitzeugenbörse

Die Zeitzeugenbörse e.V. (ZZB) fördert den Austausch zwischen den Generationen und schafft eine Plattform für persönliche Erinnerungen. Diese Erinnerungen sind von unschätzbarem Wert für das kulturelle Gedächtnis unserer Gesellschaft. Durch die Vermittlungsarbeit und die Dokumentationen der ZZB erhalten Interessierte Einblicke in die erlebte Geschichte und können im Dialog mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen historische Ereignisse reflektieren. Ältere Menschen erfahren in der Zeitzeugenarbeit, wie aus ihren Geschichten Geschichte wird.

Die ZZB vermittelt Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die unterschiedliche historische Epochen und Ereignisse miterlebt haben, darunter den Nationalsozialismus, den Holocaust, den Zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit, das Leben im geteilten Berlin bis zum Mauerfall, Zuwanderung und Migration.

Aktuelles

  • Gertrud Achinger ist Gestalterin der Zivilgesellschaft 2021

    Unsere langjährige Mitarbeiterin Dr. Gertrud Achinger wurde zu einer von fünf Gestalter:innen der Zivilgesellschaft 2021 gekürt. Ihre Wahl fand im Rahmen der 11. Berliner Engagementwoche der Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. und des Landesnetzwerks Bürgerengagement Berlin statt. Wir gratulieren vielmals und bedanken uns von Herzen für Gertruds Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz für die ZeitZeugenBörse!

    Mehr Informationen zur 11. Berliner Engagementwoche und zu den diesjährigen Gestalter:innen finden Sie hier: https://engagementwoche.berlin/gestalterinnen/

    mehr
  • Neu erschienen – der ZeitZeugenBrief August 2021!

    Nachdem wir uns in der Ferienausgabe unseres ZeitZeugenBriefes ausgiebig mit dem Thema „Kinderlandverschickung“ beschäftigt haben, erwartet uns die Augustausgabe wieder mit einem gewohnt vielseitigen Programm.

    Ausführlich wird über eine Gedenkveranstaltung unseres Kooperationspartners, des Hauses der Wannseekonferenz berichtet, in der es in Form von Lesungen aus Werken in der Nazizeit geächteter Autoren um die Erinnerung an die Bücherverbrennung auf dem Berliner Bebelplatz geht.

    Dass die ZeitZeugenBörse weit über Berlin und Deutschland hinaus bekannt und vernetzt ist, können Sie in einem Beitrag über den Besuch einer Zeitzeugin an der Deutschen Schule in Cuenca/Ecuador nachlesen. Frau Ströbele-Gregor berichtete dort über Ihre Kindheitserlebnisse im Hause des als „Schlächter von Lyon“ bekannt gewordenen Klaus Barbie.

    Eine „Wahlberlinerin“ der ganz besonderen Art schildert ihre Lebensgeschichte, die sie als „Helferin beim Wiederaufbau“ nach dem Mauerbau aus dem Rheinland in das vom Krieg und der Teilung gezeichnete Berlin-West führte. 

    Den Abschluss macht ein Bericht über einen Zeitzeugenbericht im „Halbkreis“, der die abenteuerliche und spannende Flucht eines DDR-Grenzsoldaten nach Westdeutschland schildert.

    Neugierig geworden? Ein Klick genügt und Sie können all das nachlesen – in unserem ZeitZeugenBrief August 2021.

    Diesen sowie alle anderen ZeitZeugenBriefe finden Sie unter Zeitzeugenbriefe.

    mehr
  • Der neue ZeitZeugenBrief Juni/Juli – Sommerzeit ist Reisezeit!

    Der aktuelle ZZ-Brief Juni/Juli 2021 widmet sich, passend zur Jahreszeit, dem Thema „Reisen“.

    Wie es sich für die ZeitZeugenBörse gehört, geht es natürlich nicht um aktuelle Touristik-Tipps, sondern um Kindheitserlebnisse unserer Zeitzeuginnen und Zeitzeugen in der Kriegs- und Nachkriegszeit.

    Ob durch Bombenangriffe auf die Heimatstadt verursacht oder zu Regenerations- und Erholungszwecken gedacht, führen uns die interessanten Reiseberichte quer durch Europa. Von Ahlbeck über Zakopane nach Linz, nach Kremnitz in die Slowakei, auf Bauernhöfe in Löbau und in die Altmark, von Wien in die Schweiz, nach Bückeburg und nach Fischen im Allgäu, von Erfurt in den Thüringer Wald und auf den Brocken.

    Dabei stehen natürlich nicht allein die geografischen Besonderheiten der Reiseziele im Blickpunkt, sondern die Begleitumstände, die persönlichen Erlebnisse und die begleitenden zeitgeschichtlichen Ereignisse.

    Diesen sowie alle anderen ZeitZeugenBriefe finden Sie unter Zeitzeugenbriefe.

    Viel Freude beim Lesen!

    mehr

Alle Aktuellen News