Pressespiegel
Pressespiegel

Hier finden Sie ausgewählte Artikel über die Zeitzeugenbörse und deren Arbeit.

Tagesspiegel, Die Dritte Seite, 16.1.2016
Zeit der Wunder
Zwischen Oktober 1955 und Januar 1956 kamen tausende deutscher Häftlinge aus sowjetischen Lagern frei – dank einer Moskaureise Konrad Adenauers. Die Rückkehrer erkannten ihr Land kaum wieder. Zwei Zeitzeugen erinnern sich ...
Zum Artikel
Artikel zum Herunterladen PDF, 223 KB

Tagesspiegel, Geschichte, 8.2.2015
Mit Gift, Strick und Kugel
Deutschland, Mai 1945. Der Krieg geht zu Ende – und Zehntausende nehmen sich das Leben: Nazis fürchten Strafe, Frauen erleben Gewalt, andere verzweifeln in den Trümmern. Unsere Zeitzeugin Margit Siebner berichtet über diese Zeit …
Artikel zum Herunterladen PDF, 2,2 MB

Website Julius-Echter-Gymnasium, Elsfeld, 2.2.2015
Ich war bestimmt kein Held
Der 71-jährige Zeitzeuge Winfried Schweitzer berichtet von seiner Fluchthelfertätigkeit im Berlin des Kalten Krieges. Er gehörte zu den jungen Männern, die den „Tunnel 57“ unter der Mauer hindurch trieben …
Artikel zum Herunterladen PDF, 0,3 MB

Pflichtlektüre, 11/2014
Mauerfall: Zwischen Ofenheizungen und Dönerbuden
Genau vor einem Vierteljahrhundert ist die Berliner Mauer gefallen. Beate Triesch hat diesen historischen Tag als Studentin miterlebt. …
Zum Artikel

Aftenposten, 10/2014
Palabras sobre el Muro – Wörter an der Wand
Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls berichten Berliner Zeitzeugen für die spanische Monatszeitschrift „20 MINUTOS“ …
Artikel PDF, 950 KB

Aftenposten, 10/2014
Dødssonen var nærmeste nabo – Der Todesstreifen war der nächste Nachbar
Berliner Zeitzeugen berichten zum 25. Jahrestag des Mauerfalls für die norwegische Tageszeitung „Aftenposten“ …
Artikel PDF, 500 KB

VdK Zeitung, 10/2012
Wenn Geschichte ein überzeugendes Gesicht bekommt
Zeitzeugen vermitteln nachfolgenden Generationen ihre lebendigen Erinnerungen und Erlebnisse aus der Vergangenheit …
Artikel PDF, 650 KB

Paritätischer Rundbrief, Januar/Februar 2012
„Jahrestage sind unsere Boomzeiten“
Zuletzt rangierte der Verein Zeitzeugenbörse unter den 20 Finalisten für den Deutschen Engagementpreis. Die Initiative, die seit knapp 20 Jahren Frauen und Männer, die als Zeitzeugen „dabei“ waren, in schulische, wissenschaftliche oder mediale Geschichtsprojekte vermittelt, wurde unlängst … Artikel PDF, 2,5 MB

Jüdisches Berlin, 12/2009
Von Zwangsarbeit bis Mauerfall
Wie mit der Zeitzeugenbörse aus Berliner Geschichten Geschichte wird …
mehr

Tagesspiegel, 14.04.2009
REISEN IN DIE VERGANGENHEIT
Zeitzeugen besuchen ihre früheren Schulen

Der älteste Zeuge ist 92 Jahre alt und berichtet aus dem Gulag
Zeitgeschichte aus erster Hand, selbst erlebt und persönlich berichtet ...
mehr
Der Gast, der durchs Fenster kam
Ruth Lemberger aus Israel wollte nur kurz ihre alte Schule wiedersehen ...
mehr

Berliner Morgenpost, 21.12.2008
Einsatz im Ehrenamt
Die einen wirken in den Alpen bei der Bergwacht, als Hausaufgabenhilfe oder Freiwillige in einem Hospiz. Andere sind Trainer im Sportverein …
mehr

Tagesspiegel, Die Dritte Seite, 12.07.2008
Die Zeit der Zeugen
Sie geben der Geschichte ein Gesicht, im Fernsehen und in Schulen. Zeitzeugen verändern unser Bild von der Vergangenheit …
mehr

BZ, 06.02.2008
Öfen für Auschwitz
Der Berliner Autor Hartmut Topf (73) hat sich schon mit vielen Themen beschäftigt. Doch erst in den letzten Jahren mit seiner dunklen …
mehr

TAZ, 30.01.2008
Draußen vorm Fenster
Ilse Kleberger war zwölf Jahre alt, als Hitler am 30. Januar 1933 an die Macht kam. Ihr Vater war zufrieden. Erst später lernte Kleberger …
mehr

 

Zeitungsartikel Topf & Söhne