Die ZZB vermittelt Zeitzeugen aus Berlin.
Wir sammeln Erinnerungen und geben sie weiter.
Die ZZB ist eine Börse, bei der alle gewinnen.
English (PDF)
Français (PDF)
Español (PDF)
עברי Hebrew (PDF)
日本の Japanese (PDF)
Italiano (PDF)
Die Zeitzeugenbörse fördert den Austausch zwischen den Generationen und schafft eine Öffentlichkeit für persönliche Erinnerungen. Diese Zeitzeugnisse sind von unschätzbarem Wert für das kulturelle Gedächtnis unserer Gesellschaft.
Jüngere, weil sie Antworten auf ihre Fragen bekommen und im Dialog ihre eigene Meinung bilden können. Ältere, weil sie erfahren, wie aus ihren Geschichten Geschichte wird. Nutzer, weil erzählte Geschichte ihre zeitgeschichtlichen Darstellungen verständlicher macht.

Aktueller Zeitzeugenbrief

Zeitzeugenbrief Februar 2018 (Download PDF 2,1 MB)

HALBKREIS – Neue Zeitzeugen stellen sich vor

Donnerstag, 08.02.2018, 15–17:30
Die Charité in ihren Anfängen bis zum Anfang des 21. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Vorwende- und Wendezeit.
Ref. Dr. med. Susanne Neumann
Flucht – Flüchtling Barbara Peil und Klaus Schulz berichten über ihre Flucht aus der DDR in den Westen.

Donnerstag, 22.10.2018, 15–17 Uhr
Mein Weg zum Journalismus
Manfred Omankowsky (*1928) hat Jahrzehnte als Journalist gearbeitet.

Veranstaltungsort:
Amerika Haus am Bahnhof Zoo, Hardenbergstraße 22, 10623 Berlin

Nähere Informationen finden Sie im aktuellen Zeitzeugenbrief, der oben zum Herunterladen bereitsteht.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.